Auf dieser Seite finden Sie interessante Web Link zu wissens- & lesenswerten Publikationen. 

(Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir diese Artikel nicht selbst verfasst haben. Das Urhaberrecht liegt beim jeweiligen Autor)

 
 
Grundimunisierung unserer Welpen

Zur Grundimmunisierung gegen Staupe, H.c.c. und Parvovirose ist eine einzige Impfung ab einem Lebensalter von 12 Wochen ausreichend.

Die erste Impfung gegen Staupe, H.c.c. und Parvovirose kann auch zu einem früheren Zeitpunkt durchgeführt werden, allerdings ist dann eine Nachimpfung 2-4 Wochen nach der ersten Impfung (ca. 12 Wochen Lebensalter)  notwendig. 

Daraus ergeben sich für Nobivac® SHP folgende Impfmöglichkeiten: 

Impfalter in Wochen

Impfplan I. Impfung mit Kleintierimpfstoffen des gleichen Herstellers gegen Staupe und/oder Parvovirosea b 4 Wochen

                     ab der 8. Woche Impfung mit Nobivac® SHP*

                     ab der 12. Woche Impfung mit Nobivac® SHP*

Impfplan II.  ab 8 Wochen Impfung mit Nobivac® SHP

                     ab der 12. Woche Impfung mit Nobivac® SHP*

Impfplan III. ab der 12. Woche Impfung mit Nobivac®SHP

Wissenswert:

Der Grund für drei oder mehr Welpenimpfungen

Viele Menschen glauben, dass all die vielen Welpenmehrfachimpfungen kontinuierlich einen immer höheren Impfschutz aufbauen. Das stimmt leider nicht. Welpen werden nur deshalb mehrmals hintereinander geimpft, weil sie – so lange sie noch den sog. Nestschutz haben, also mit den Antikörpern ihrer Mutter ausgestattet sind – auf Impfungen nicht so reagieren, wie man das gerne hätte (mit der Neubildung von Antikörpern und der Ausbildung eines Immungedächtnisses). Da nicht sicher gesagt werden kann, ob sich der Nestschutz nun mit 8, 10, 12 oder 14 Wochen oder noch später verflüchtigt, impft man einfach mehrmals und hofft, dass wenigstens eine der vielen Impfungen greifen wird.

Fazit:

In Zukunft werden wir keinen Welpen mehr vor der 12. Woche aus dem Haus geben und auch die Wurfabnahme erst so spät durchführen lassen damit die "einfache Impfung" ausreicht.  

Dies weil uns die Gesundheit unserer Welpen das Wichtigste ist. 

Tractive GPS Tracker

Woran erkenne ich einen seriösen Züchter?

 

- Interessenten sind ganzjährig willkommen

- Er lässt seine Hündinnen niemals zweimal im Jahr decken 
 
- Seine Hunde reagieren auf ihn freundlich und sicher und nicht ängstlich und unsicher
 
Er überlegt sehr gut, mit welchem Rüden er seine Hündinnen verpaart um möglichst gesunde und wesensfeste Welpen zu bekommen 
- Seine Hunde werden auf Krankheiten und Erbkrankheiten (z. B.PL,PLL, prcd PRA,uvm.)untersucht

Er macht vor dem Belegen der Hündin ,einen bakteriellen Abstrich

- Er wählt nur einen Rüden, der die gleichen gesundheitlichen Untersuchungen vorweisen kann

Die Hündin hat jederzeit Zugang zu ihren Welpen 

Die Mutterhündin und die Welpen sehen gepflegt und sauber aus, sind freundlich und aufgeweckt

-  Er kennt jeden einzelnen seiner Welpen, sie mögen ihn und sind zutraulich

-  Er gibt die Welpen niemals vor der 8. Lebenswoche ab

-  Er berät ausführlich und hilft, den für die Bedürfnisse des Käufers geeigneten Welpen, auszusuchen

-  Er verkauft keinen Welpen übers Telefon oder Internet, sondern besteht auf ein vorheriges Kennen lernen

-  Er sagt Interessenten ab, wenn er der Meinung ist, dass der Hund nicht 100 % zu diesem Menschen passt

-  Er prägt/sozialisiert die Welpen auf versch. Geräusche, Untergründe, Kinder, andere Tiere, Autofahren, etc...

-  Die Welpen haben genug Möglichkeiten zu spielen und toben, und einen Auslauf im Freien

-  Er hält nach der Abgabe weiterhin mit den neuen Welpenbesitzern Kontakt 

  Er nimmt den Hund, sollte es dem Hundebesitzer unmöglich sein ihn weiter zu behalten, wieder zu sich bzw. setzt sich dafür ein, dass der Hund möglichst schnell einen anderen Platz bekommt

Er würde es niemals zulassen, dass einer seiner Hunde ins Tierheim kommt

-  Er lässt eine Hündinnen nach dem 8. Lebensjahr nicht mehr belegen und die alten Hunde dürfen ihren Lebensabend bei ihm verbringen

-  Er gibt die Welpen gechipt, geimpft und entwurmt ab, mit Original Impfpass und Abstammungsnachweis (wird ggf. nachgereicht) sowie einer Kopie des Wurfabnahmeberichtes,

Er steht auch nach dem Verkauf weiterhin jederzeit mir Rat und Tat zur Verfügung

- Er  ist bei einem Verein ordnungsgemäß gemeldet, lässt die Welpen durch den Zuchtwart abnehmen und lässt auch alle erforderlichen Untersuchungen durchführen

-  Er hat keine kupierten Welpen 

Die Hunde dürfen mit ins Haus

Die Hunde werden geistig und körperlich gefördert aber nicht überfordert

-  Er gibt gerne Auskunft über sich und seine Zucht bzw. Hunde und legt auf Verlangen die Original Untersuchungsunterlagen der Zuchttiere vor 

Er macht mit der Zucht keinen Profit und züchtet nicht wegen dem Geld, sondern aus Liebe zu den Hunden bzw. der Rasse, die er verbessern möchte

Auf seiner Homepage gibt es eine Seite mit „bisherigen Würfen“, woraus man genau lesen kann, wie viele Würfe er jedes Jahr hatte und wie viele Würfe jede einzelne Zuchthündin hatte

- Er wird euch nicht gleich beim ersten Besuch einen Welpen in die Hand drücken und ihn nach feilschen um den Preis mitgeben.


Viele Grüße Rommy & Thomas

Wissenswertes & Weiterführendes:

Interessantes zur Vererbung

Wachtels Forderungen für eine gesunde Hundezucht

und eine ganze Website zu Problemen in der heutigen Hundezucht

und hier die Geschichte vom Malzhund

 

Epigenetik - Vision oder Wirklichkeit in der Hundezucht?

von Dr. Margrit Miekeley

Paperblog

Molekulargenetik

von Dr. Margrit Miekeley

Meine Windhunde .... und ich  

Grundlagen angewandter Genetik für die Hundezucht

Dr. Viola Hebeler

Arbeitsgemeinschaft Border Collie Deutschland e.V. 

Fellfarde der Hunde

Genomia s.r.o.

Genomia s.r.o.

 

Zitate und Gedichte:

 

Wenn böse Sorgen dich umgeben,

oft eine Freunschaft zerbricht,

du bist allein, so gehts im Leben,

ein Hund, als Freund, enttäuscht dich nicht.

 

Du kannst ihm ohne Scheu stets sagen,

was dich bedrückt, erschreckt, empört.

Dein Hund empfindet keine Klagen,

auch wenn er schweigt und stumm dich hört.

 

Sag nicht es wäre übertrieben.

Sag nicht, ein Hund sei nur ein Tier.

Begreif ihn und du wrst ihn lieben,

durch seine Treue dankt er's dir.

(unbekannt)

 

----------

 

Wenn ein Hund nur darf wenn er soll,
aber nie kann wenn er will,
dann mag er auch nicht wenn er muß!
Wenn er aber darf wenn er will,
dann mag er auch wenn er soll,
und dann kann er auch wenn er muß.....
Denn.....Hunde die können sollen,
müssen wollen dürfen....!!! 

(Graffiti U-Bahnhof Berlin)

 

-----------

 

Ein Leben ohne Hund ist ein Hundeleben!

(unbekannt)

 

-----------

 

Freude an einem Hund haben sie erst, wenn sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Mensch zu machen.

(unbekannt)

 

------------

 


Ziehen sie statt dessen doch einmal die Möglichkeit in Betracht,selbst zu einem halben Hund zu werden.
(Edward Hoagland)

 

------------

 

Der Hund ist ein Begleiter, der uns daran erinnert, jeden Augenblick zu genießen.
(Marla Lennard)

 

-------------

 

Du denkst, Hunde kommen in den Himmel?  Ich sage dir, sie sind lange vor uns dort!
(Louis Armstrong)

 

-------------

 

Je älter ein Haustier wird, umso mehr bedarf es der verständnisvollen Liebe des Menschen.

(Paul Eipper)

 

-------------

 

Ein Hund wird sich nur dort wohl fühlen, wo die Menschen zufrieden mit ihm sind.

(Dr. Ute Berthold-Blaschke)

 

-------------

 

Hunde sind nicht unser ganzes Leben, aber sie machen unser Leben ganz.
(Roger Andrew Caras)
 

------------

 

 Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund - zwei Hunde!

(Facebook)

 

-------------

 

Ob ein Mensch gut ist, erkennt man zuallererst an seinem Hund und seiner Katze.

(William Faulkner)

 

-------------

 

 Es ist wohl kaum zu bezweifeln, dass die Liebe zumMenschen beim Hund zu einem Instinkt geworden ist.

(Charles Darwin)

 

-------------

 

Hunde leben nur in der Gegenwart, haben keine Angst vor der Zukunft und hadern nicht mit der Vergangenheit.

(Amy Tan)

 

-------------

 

Ein Haus ist kein Zuhause, solange kein Hund darin wohnt.
(Gerald Durrell)

 

-------------


Alles hat sich geändert, nichts ist mehr gleich. Du liebst deine Hunde und Deine Seele ist reich.

(Anonym)

 

------------


Es ist ja, wenn ich´s recht bedenke, mit der Hundeschaft wunderbar bestellt.
(Franz Kafka)

 

------------


Der Himmel ist Protektionssache. Ginge es nach Verdienst, käme nur dein Hund hinein, du aber bliebest draußen.
(Mark Twain)
 

------------

 

Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund.
(Hildegard von Bingen)

 

------------

 

Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll, aber nie kann, wenn er will,
dann mag er auch nicht, wenn er muss.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll
und dann kann er auch, wenn er muss.
Denn: Hunde die können sollen, müssen auch wollen dürfen!


(unbekannt)

 

------------

 

Ohne ein paar Hundehaare ist man nicht richtig angezogen.

(unbekannt)

 

-------------

 

Hunde sind unsere Verbindung zum Paradies.  Sie kennen weder Sünde noch Eifersucht noch Unzufriedenheit. An einem herrlichen Nachmittag mit einem Hund auf einem Hügel zu sitzen heißt zurück zu sein im Garten Eden, als Nichtstun nicht Langeweile bedeutete sondern Frieden.


(Milan Kundera) 

 

-------------

 

Sei meines Hundes Freund, und du bist auch der meine.
(Indianisches Sprichwort)

 

--------------

 

Wir müssen das Vertrauen und die Freundschaft unseres Hundes nicht erwerben, er wurde als unser Freund geboren.   
(Maurice Maeterlinck)

 

-------------

 

Wenn es keine Hunde gäbe, würde ich nicht leben wollen.
(Arthur Schopenhauer)

 

------------

 

Wenn ein Mensch stolz auf seinen Hund ist und es auch zeigt, mag ich ihn.
Wenn sein Hund stolz auf ihn ist und dies auch zeigt, habe ich größten Respekt vor ihm .
(Gene Hill)

 

-----------

 

Wer auch immer gesagt hat, Glück könne man nicht kaufen, hat die kleinen Welpen vergessen.


(Gene Hill)

 

------------

 

Nähe und Vertrautheit eines Tieres zu erleben, das ist uns Hundenarren ein Stück Paradies geworden, das wir in unserem Leben nicht mehr missen möchten.

(Ekard Lind)

 

------------

 

Der Mensch ist das einzige Tier das erröten kann. Es ist aber auch das einzige das Grund dazu hat.


(Mark Twain)

 

-------------

 

Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

(unbekannt)

 

------------

 

Erziehung bedeutet Beispiel und Liebe, sonst nichts.


(Friedrich Fröbel) 

 

-----------

 

Gute Menschen haben gute Hunde.


(Prinz Claus der Niederlande)

 

------------

 

Wenn es im Himmel keine Hunde gibt, gehe ich auch nicht dorthin.


(Pam Brown)

 

------------

 

Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.


(Antoine De Saint-Exupéry)

 

-----------

 

Es ist gar nicht so leicht ein guter Hund zu sein.


(Andrew de Prisco)

 

-----------

 

Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Menschen zu machen. Ziehen Sie statt dessen doch einmal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.


(Edward Hoagland)

 

-----------

 

Ohne den Hund käme der Mensch auf den Hund. 


(Ernst Elitz)

 

-----------

 

Faule Schäfer haben gute Hunde.


(Deutsches Sprichwort)

 

-----------

 

Dem Hunde, wenn er gut erzogen, wird selbst ein weiser Mann gewogen.

 

(Johann Wolfgang von Goethe)

 

-----------

 

Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln.


(Astrid Lindgren)

 

-----------

 


Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen.


(Konrad Lorenz)

 

-----------

 


Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass du die Mahlzeit mit ihm teilst; er sorgt lediglich dafür, dass dein Gewissen so schlecht ist, dass sie dir nicht mehr schmeckt.


(Helen Thomson)

 

-----------

 

Gut abgerichtet kann der Mensch der beste Freund des Hundes sein.

(Corey Ford)

 

-----------


Hunde lieben ihre Freunde und beißen ihre Feinde.
Anders der Mensch: Er ist unfähig zu reiner Liebe und muss stets Liebe und Hass unter einen Hut bringen.


(Sigmund Freud)

 

-----------


Nimm die Bewunderung, die dir dein Hund entgegenbringt nicht als Beweis dafür, dass du ein großartiger Mensch bist.


(Ann Landers)

 

-----------

 


Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.


(Noka)

 

-----------

 
Kein einziges Tier der ganzen Erde ist der vollsten und ungeteiltesten Achtung, der Freundschaft und Liebe des Menschen würdiger als der Hund.


(Alfred Brehm)

 

-----------

 


Wir sind allein, völlig allein auf diesem Planeten. Von all den Lebensformen um uns herum hat sich außer dem Hund keine auf ein Bündnis mit uns eingelassen.


(Maurice Maeterlinck)

 

-----------

 


Mensch und Hund ergänzen sich hundert- und tausendfach; Mensch und Hund sind die treuesten aller Genossen.


(Alfred Brehm)

 

-----------

 


Ich habe drei Haustiere, die dieselbe Funktion erfüllen wie ein Ehemann: einen Hund, der jeden Morgen knurrt, einen Papagei, der den ganzen Nachmittag lang flucht, und eine Katze, die nachts spät nach Hause kommt.


(Marie Corelli)

 

-----------

 


Hunde sehen zu uns herauf. Katzen sehen auf uns herab. Schweine sehen uns als ebenbürtig an.


(Winston Churchill)

 

-----------

 

Anständige Hunde kläffen nicht. Anständige Hunde bellen, wenn sie etwas zu sagen haben.


(Werner Mitsch)

 

-----------

 


Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht.


(Heinz Rühmann)

 

-----------

 

 
Mürrische Leute haben mürrsiche Hunde, gefährliche Leute gefährliche.

(Marc Aurel)

 

-----------

 


Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur.


(Kurt Tucholski)

 

-----------

 

Wenn Gott einen Hund misst zieht er ein Band um das Herz, statt um den Kopf.


(Unbekannt)

 

-----------

 


Wer in der Politik einen Freund haben will, sollte sich einen Hund zulegen.


(Unbekannt)

 

-----------

 


Viele, die ihr ganzes Leben auf die Liebe verwendeten, können uns weniger über
sie sagen als ein Kind, dass gestern seinen Hund verloren hat.


(Thornton Wilder)

 

-----------

 


Hunde glauben, sie seien Menschen, Katzen glauben, sie seien Gott.


(Unbekannt)

 

-----------

 


Endlich weiß ich was den Mensch von den Tieren unterscheidet - Geldsorgen.


(Jules Renard)

 

-----------

 

 
Der Wunsch ein Tier zu halten, entspringt einem uralten Grundmotiv: der Sehnsucht des Kulturmenschen nach dem verlorenen Paradies.

(Konrad Lorenz)

 

-----------

 

 
Der Hund bewacht den Schlaf seines armen Herrn als wäre dieser ein Fürst.


(unbekannt)

 

-----------

 

Freund ist der Name eines Hundes.


(Japanisches Sprichwort)

 

-----------

 

 
Ein Hund ist bereit zu glauben, das du bist, was du denkst zu sein.

 

(Unbekannt)

 

-----------

 


Ich habe des öfteren darüber nachgedacht, warum Hunde ein derart kurzes Leben haben, und bin zu dem Schluß gekommen, dass dies aus Mitleid mit der menschlichen Rasse geschieht; denn da wir bereits derart leiden, wenn wir einen Hund nach zehn oder zwölf Jahren verlieren, wie groß wäre der Schmerz, wenn sie doppelt so lange lebten?


(Walter Scott, 1771-1832)

 

-----------


Hunde kommen, wenn sie gerufen werden. Katzen nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück.


(Mary Biy)

 


Tiere können nicht für sich selbst sprechen. Und deshalb ist es so wichtig, dass wir als Menschen unsere Stimme für sie erheben und uns für sie einsetzen.


(Gillian Anderson)

 

-----------

 


Die Wesen mögen alle glücklich leben, und keinen möge ein Übel treffen. Möge unser ganzes Leben Hilfe sein an anderen! Ein jedes Wesen scheuet Qual, und jedem ist sein Leben lieb. Erkenne dich selbst in jedem Sein und quäle nicht und töte nicht.


(Gautama Buddha)

 

-----------

 


Ich glaube, ein Mensch, der gegen ein treues Tier gleichgültig sein kann, wird gegen seinesgleichen nicht dankbarer sein, und wenn man vor die Wahl gestellt wird, ist es besser, zu empfindsam als zu hart zu sein.

(Friedrich der Grosse)

 

-----------


Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.

(Ernst R. Hauschka)

 

-----------

 

 
Die Sprache des Menschen dient dazu, Gefühle auszudrücken, vorzutäuschen oder zu verbergen.
Die Sprache des Hundes kennt keine Lüge.

(unbekannt) 

 

-----------

 


Welch geistige Armut muss unter den Menschen herrschen, dass sie von Tieren verlangen, was sie selbst nicht vermögen.

(Karin Szech)

 

 -----------

 


"Haben Tiere eine Seele und Gefühle“ kann nur fragen, wer über keines der beiden verfügt.

(Eugen Drewermann)

 

-----------

 

 
Der Hund ist das einzige Wesen auf Erden, das dich mehr liebt als sich selbst.

(Josh Billings)

 

-----------


Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.  Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.  Es ist zweifellos das beste  Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.

(Roger A.Caras), Präsident des brit. Tierschutzes

 

-----------

 


Es geht nicht darum, ob sie denken können oder ob sie sprechen können, es geht einzig und allein darum, ob sie leiden können!

(Jeremy Bentham)

 

-----------

 


Keine Beleidigung würde mich so hart treffen wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde.

(James Gardner)

 

-----------

 

Tiere können nicht für sich selbst sprechen. Deshalb ist es so wichtig, dass wir als Menschen unsere Stimme für sie erheben und uns für SIE einsetzen.

(Gilian Anderson)

 

 -----------

 


Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten ist in den Hunden enthalten.

(Franz Kafka)

 

-----------

 

 
Was ist der Mensch ohne die Tiere? Wären alle Tiere fort, so stürbe der Mensch an großer Einsamkeit des Geistes. Was immer den Tieren geschieht, geschieht bald auch den Menschen. Alle Dinge sind miteinander verbunden ...."

(Indianer-Häuptling Seattle im Jahr 1855)

 

-----------

 

 
Wer die Opfer nicht schreien hören, nicht zusehen kann, dem es aber, sobald er außer Seh- und Hörweite ist, gleichgültig ist, dass es schreit und dass es zuckt – der hat wohl Nerven, aber – Herz hat er nicht.

(Bertha von Suttner)

 

 -----------

 


Wenn Du einen Freund haben willst, dann lass zu, dass dir jemand einen Gefallen tut.

(Benjamin Franklin)

 

-----------

 


Dass das Wort Tierschutz einmal erfunden werden musste, ist wohl eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Gesellschaft.

(Theodor Heuss Bundespräsident 1949 – 1959)

 

-----------

 

 
Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.

(Mahatma Gandhi)

 

-----------

 

 
Ganze Weltalter voll Lieben werden notwendig sein, um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten.

(Christian Morgenstern)

 

-----------

 


Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum.

(Carl Zuckmayr)

 

 -----------

 


Kauf einen jungen Hund, und Du wirst für Dein Geld wild entschlossene Liebe bekommen.

(Rudyard Kipling)

 

 -----------

 


Wenn der Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher.

(Hubert Ries)

 

-----------

 


Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur.
(Kurt Tucholsky 1890 - 1935)

Ein Hund ist der einzige Freund, den man sich für Geld kaufen kann.

(Fritz Herdi)

 

-----------

 

Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und Antworten, ist in den Hunden enthalten.

(Franz Kafka)
 

-----------

 

Mit Geld kann man einen wirklich guten Hund kaufen, aber nicht sein Schwanzwedeln.

(Josh Billings)
 

-----------

 

Vielleicht stünde es um die Welt besser, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.

(Georg Bernhard Shaw)
 

-----------

 

Hunde! Wenn es sie nicht gäbe, man müsste sie erfinden.

(Martin Pietralla)

 

-----------

 

Man kann nicht allen helfen“, sagt der Engherzige und hilft keinem.

(Marie von Ebner-Eschenbach)

 

-----------

 

Viele, die ihr ganzes Leben auf die Liebe verwendeten, können uns weniger über sie sagen, als ein Kind, das gestern seinen Hund verloren hat.

(Thornton N.Wilder)
 

-----------

 

Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das Geschäfte macht. Kein Hund tauscht einen Knochen mit einem anderen.

(Adam Smith)
 

-----------

 

Wer Tiere quält, ist unbeseelt, und Gottes guter Geist ihm fehlt. Mag noch so vornehm drein er schau`n, man sollte niemals ihm vertrauen.

(Johann Wolfgang von Goethe)

 

-----------

 

Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich!

(Louis Sabin)
 

-----------

 

Hunde lieben ihre Freunde und beißen ihre Feinde. Anders der Mensch: Er ist unfähig zu reiner Liebe und muss stets Liebe und Hass unter einen Hut bringen.

(Sigmund Freud)

 

-----------


 

Ich fand heraus, dass einem in tiefem Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet.

(Doris Day)  

 

-----------

 

Alle Menschen, alle Hunde sind von Geburt an gut. Das Böse bringen ihnen die Menschen bei.

(Stefan Wittlin)
 

-----------

 

Es ist immer der Mensch, der den Hund nicht versteht. Nie umgekehrt!

(Stefan Wittlin)

 

-----------


 

Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit.

(Albert Schweitzer)

 

-----------

 

Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit sie zu bekommen.

(Robert Lembke)

 

-----------

 

Hunde lieben ihre Freunde und beißen ihre Feinde. Anders der Mensch: Er ist unfähig zu reiner Liebe und muss stets Liebe und Hass unter einen Hut bringen.
 

(Sigmund Freud)

 

-----------

 

Unverständlich, dass einem Hund ein Mensch lieber ist als ein Hund.

(Richard Katz)

 

------------

 

Tiere reden mit den Augen oft vernünftiger als Menschen mit dem Mund.

(Ludovic Halévy)
 

 

-----------

 

Ich habe noch nie einen hinterlistigen Menschen mit einem treuen Hund kennen gelernt.

(James Gardner)

 

-----------

 

Wer nie einen Hund gehabt hat, weiß nicht, was Lieben und Geliebtwerden heißt.

(Arthur Schopenhauer)

 

-----------

Ein Hund spiegelt die Familie. Wer sah jemals einen munteren Hund in einer verdrießlichen Familie oder einen traurigen in einer glücklichen? Mürrische Leute haben mürrische Hunde, gefährliche Leute gefährliche.

(Arthur Canon Doyle)

 

-----------


 

Ich habe große Achtung von der Menschenkenntnis meines Hundes. Er ist schneller und gründlicher als ich.

(Otto von Bismarck)

 

-----------

Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die, eines wahrhaft treuen Hundes.

(Konrad Lorenz)

 

-----------

 

Es gibt wenig aufrichtige Freunde - die Nachfrage ist auch gering.

(Marie von Ebner-Eschenbach)

 

-----------

 

Du denkst, Hunde kommen nicht in den Himmel. Ich sage dir, sie sind lange vor uns dort.

(Robert Louis Stevenson)
 

-----------

 

Macht nicht den Fehler und behandelt eure Hunde wie Menschen, sonst behandeln sie euch wie Hunde.

(Martha Scott)

 

-----------


 

Wie viele Leute wissen von ihrem Hund nicht viel mehr, als was er gekostet hat.

(Horst Stern)

 

-----------


 

Der Hund ist der sechste Sinn des Menschen.

(Christian Friedrich Hebbel)

 

-----------


 

Der Hund ist die Tugend, die sich nicht zum Menschen machen konnte.

(Victor Hugo)

 

-----------


 

Die Hunde haben mehr Spaß an den Menschen als diese an den Hunden, weil der Mensch offenkundig der Komischere der beiden Kreaturen ist.

(James Grover Thurber)


-----------

 

 

Ein Hund, der bellt, ist mehr wert, als ein Mensch, der lügt.

(Henry de Montherlant)

 

-----------

 

Einer bleibt selten allein!
 

Du willst also ausstellen, das ist aber gefährlich,
es bleibt nicht bei einem Hund, sei doch mal ehrlich!

 

Einer ist gar nichts, ein Zweiter muss her.
Ein Dritter ist einfach, ein Vierter nicht schwer.

 

Ein Fünfter erfreut dich, mit 'nem sechsten wird's gehn.
Ein Haus voller Hunde macht's Leben erst schön!

 

Warum nicht noch einen, du traust dich, nicht wahr?
Sie sind wirklich ganz einfach, aber mein Gott, das Haar!

 

Ein Hund auf dem Sofa, ein anderer im Bett!
Hungrige Mäuler in der Küche, das findest du nett?

 

Sie hören auf's Wort und sind gar kein Problem!
Auch wenn's noch einer mehr ist, wird es immer noch gehn.

 

Die Möbel sind staubig, die Fenster nicht klar,
der Boden ist schmutzig, das Sofa voll Haar.

 

Es leidet der Haushalt, man nimmt's kaum noch wahr,
die Nasenabdrücke und überall Haar!

 

So suchen wir Platz, der neue Welpe ist top!
Wir finden schon Zeit für Besen und Mop!

 

Es gibt kaum ein Limit, dem Himmel sei Dank!
Ihre Zahl zu verringern - der Gedanke macht krank!

 

Jeder ist anders, du weißt wer da bellt.

Das Futter ist teuer, der Tierarzt kriegt Geld!

 

Die Familie bleibt weg, Freunde lassen dich in Ruh',
du siehst nur andere Hundeleute, die genauso leben wie du! 

 

Die Blumen sind tot, der Rasen ist hin,
doch am Wochenende hast du anderes im Sinn.

 

Mann meldet und reist, so ist der Trott,
dazu die Hundesteuer, bald bist du bankrott!

 

Ist es das wert, was machst du da bloss?
Doch dann kommt dein Liebling und springt auf den Schoss!

 

Sein Blick wärmt dein Herz, und um nichts in der Welt
gäbst du auch einen nur her, was bedeutet schon Geld?

 

Egal ob für Zucht, für Show oder Spass,
für jeden gibt's Platz - jeder dient zu irgendwas!

 

Die Winter sind mühsam, mal nass und mal rau.
Die Hunde sind schmutzig, und du bist ganz blau!

 

Manche Abende sind grässlich, manchmal schreist du im Haus,
denn die Hunde auf dem Sofa, sie wollen nicht raus!

 

Die Hunde, die Shows, das Reisen, die Sorgen,
die Arbeit, die Spannung, die Gedanken an morgen!

 

Es muss wohl was wert sein, und es muss dir was geben,
denn sie lieben dich alle, die Hunde in deinem Leben!

 

Alles hat sich verändert, nichts ist mehr gleich!
Du liebst deine Hunde, und deine Seele ist reich!